Kontaktieren Sie uns direkt: +49 (0) 8072 / 98380|info@baumgartner-fullenergy.de

FAQ von FullEnergy

Wie arbeitet FullEnergy?

Milchviehbetriebe bestehen meist aus mehreren Gebäuden. FullEnergy ist so konzipiert, das verschiedene Module über das hofeigene Netzwerk zusammenarbeiten. Die Hauptsteuerung befindet sich am Einspeisepunkt zu Ihrem Stromlieferanten, die Aktoren befinden sich an den Schaltstellen in den verschiedenen Gebäuden.

Wie wird FullEnergy bedient?

Ein hofeigener Computer nimmt Verbindung zum Netzwerk auf und zeigt über eine einfache Bedieneroberfläche den aktuellen Energiefluss am Betrieb und den Schaltzustand der Aktoren. Alle handelsüblichen Netzwerkgeräte wie Smartphone, Pad, …. Können für die Verbindung zum Netzwerk genutzt werden.

Wie kann ich Energie selber erzeugen?

Photovoltaikanlagen und/oder Kleinwindkraftanlagen eignen sich besonders gut und sind wirtschaftlich dann sinnvoll, wenn möglichst viel Energie direkt am Hof verbraucht wird.

Welche Leistung soll meine Eigenverbrauchsanlage haben?

In Verbindung mit FullEnergy soll die Photovoltaikanlage und/oder die Windkraftanlage auf die Größe Ihres Betriebes abgestimmt sein. Dabei sprechen wir pro 500000l Jahres-Milchproduktion von einer PV-Leistung von ca. 20Kw und bei Windkraftanlagen von ca. 10kw.

Wie kann eigen erzeugte Energie für die Milchkühlung gespeichert werden?

Moderne Eisspeicher bieten die Möglichkeit, zwischen 40 und 375 kwH (je nach Größe) als Eis zu speichern, und diese Energie nachts oder an trüben Tagen wieder freizusetzen.

Kann beim Eisspeicher auch eine Wärmerückgewinnung genutzt werden?


Auch beim Eisspeicher wird zur Erzeugung von Eis ein Kühlaggregat eingesetzt. Die dabei entstehende Energie kann wie bei einem Direktverdampfer-Milchtank in einen Wärmerückgewinnungsboiler eingespeist werden.

Wie kann FullEnergy in Verbindung mit einem Melkroboter genutzt werden?

Durch die konstante und den vergleichsweise geringen Leitungsanschluss bei Melkrobotern und dazugehörigen Komponenten (z.B. Druckluftkompressor) eignet sich FullEnergy hervorragend für Melkroboterbetriebe.

Wie kann eigen erzeugte Energie für die Melkanlagenreinigung verwendet werden?

Tagsüber wird ein Boiler entsprechend aufgeheizt, und diese Energie wird dann nachts zur Verwendung in der Melkanlagenreinigung abgerufen. Gerade die Kochendwasserreinigung eignet sich durch die Vorratsspeicherung und den niedrigen Anschlusswerten dazu hervorragend.

Wie kann eigen erzeugte Energie in Batterien gespeichert werden ?

FullEnergy kann durch ein eigenes Aktormodul den Batteriespeicher je nach Energiefluss laden bzw. entladen. Fullenergy integriert somit neue moderne Batteriespeicher optimal in den Energiefluss eines landwirtschaftlichen Betriebes.

Muss ich die eigen erzeugte Energie versteuern?

Wie bei jeder PV-Anlage müssen Sie eine Umsatzsteuer-Verrechnung machen. Seit 01.Aug. 2014 wird zusätzlich ein geringer Anteil der Abgabe für regenerative Energien fällig. Gerade in steuerlicher Hinsicht kann eine Investition in eine Eigenverbrauchsanlage immer interessant sein. Fragen Sie einfach Ihren Steuerberater.

Kann die Energie aus einer eigenen Biogasanlage integriert werden?

Natürlich kann der Energiefluss aus der Biogasanlage genauso erfasst werden wie aus einer PV-Anlage. FullEnergy sorgt dafür, dass auch diese Energie vorrangig am Hof verbraucht und gespeichert wird.

Was kostet Fullenergy?

Die Hauptsteuerung kostet je nach Stromflussmessung zwischen 1.500,00 € und 2.500,00 €, pro Aktormodul ist je nach Ausführung zwischen 950,00 € und 1.700,00 € zu rechnen. Die Ausführung bzw. Berechnung erfolgt nach individueller Planung und Auslegung für Ihren Betrieb.